Wir haben es nun endlich geschafft unser Fledermaushaus aufzustellen und seiner Bestimmung zu übergeben. Das Ersatzquartier für Fledermäuse ist wie auch unsere Schwalben- und Artenschutzhäuser auf einer Stahlaufnahme gefertigt. Die nach unten abgetreppten Spaltenquartiere sind unterschiedlich bereit und tief ausgebildet. Hier können unterschiedliche Fledermausarten platz finden. Durch die Unterteilung der Spaltenquartiere an den Traufseiten, verdoppelt sich die Anzahl praktisch.

Für unser erstes Projekt wurde eine Kameraüberwachung mit Bewegungserkennung und autarker Stromversorgung installiert. Das ziel ist es, zu erkennen ob und in welchem Umfang das Fledermaushaus angenommen wird. Hierzu war eine sehr Umfangreiche Programmierung erforderlich, da neben der autarken Stromversorgung, auch noch mit dem Mobilfunknetz gearbeitet werden muss.

Im Dachraum ist ein großes Ganzjahresquartier eingebaut. Es wurden mehrere raue Strukturen eingebaut, um den Fledermäusen genügend Platz für eine Wochenstube bieten zu können. Sobald wir die ersten Ergebnisse der Überwachung haben, veröffentlichen wir diese hier in unserer Rubrik Aktuelles.